Suche
  • Henning Moog

Katha Upanishade - Yama und Prana

wer Lust und Zeit hat auf eine yogische  Weihnachtslektüre empfehle ich  Katha Upanishade

Du bist unsterblich, sagt  Yama


Unsterblichkeit


Die Übersetzung von Ralph Skuban ist sehr auf leichte Lesbarkeit ausgerichtet. Ein Brahmanenjunge unternimmt eine Reise zu Yama Herrscher des Totenreichs






Wir kommen innerhalb Yogalehrerinnen Ausbildung auf Katha zurück mit der Frage nach Jivamuktihi, (wie kann ich meine Seele im Körper befreien und durch welche Yoga Praxis.).

In Katha wird Prana als feminin verstanden und gilt als Vorläufer für Kundalini Sakti (Energie / Devine Feminine);, als Gefühl im Herz (anahata) oder als Reibung/ Feuer im Herz (Ha-tha).


Yama wird in Indien als Wasserbüffel dargestellt








Yama im Releief In Kambodscha Anghkor Vat Tempel




  • Flickr Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Facebook Social Icon
  • Flickr Social Icon